Datenschutzhinweise

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier und ebenso unter dem Link Impressum

Mit dem Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union geben wir Ihnen weitere Hinweise zum Thema Datenschutz. Sie finden diese untenstehend sowie ebenfalls unter dem Link Impressum (zum Impressum gelangen Sie über den Link in der Fußzeile unten rechts).

Datenschutzhinweise und Datenschutzerklärung

Aufgrund der Einführung der neuen Datenschutz-Grundverordnung der europäischen Union (DSGVO) geben wir Ihnen nachstehend weitere Hinweise über die Verwendung Ihrer persönlichen Daten bei der Verwendung unseres Internetauftrittes, unserer Facebookseite sowie bei der Behandlung in unserer Praxis. 

Nutzung unserer Homepage: Die Nutzung ist freiwillig und ist für eine Behandlung in unserer Praxis selbstverständlich nicht erforderlich. Sie können klassiche Wege der Kommunikation wie Telefon, Fax oder auch eine persönliche Information vor Ort in unserer Praxis nutzen. Bei der Nutzung unserer Homepage müssen Sie sich im klaren darüber sein, daß ein unbefugter Zugriff auf Ihre Daten durch Dritte nicht völlig auszuschließen ist. Wenn Sie die Kontaktformulare nutzen möchten, beachten Sie bitte, daß die Übermittlung Ihrer Daten unverschlüsselt erfolgt (http, nicht https). Lesen Sie bitte hierzu auch unserern Hinweis bei den Kontaktformularen. Bei der Nutzung unsereres Internetauftrittes kann die IP-Adresse Ihres Rechners, mit dem Sie auf unsere Homepage zugreifen, einschließlich Datum und Uhrzeit gespeichert werden. Bei der Nutzung unserer Homepage werden nicht personenbezogene Daten an Google Analytics zur Erstellung von Zugriffsstatistiken übermittelt. Desweiteren werden bei der Nutzung der Homepage Cookies eingesetzt. Dies sind Dateien, mit denen Ihr Computer beim nächsten Besuch unseres Internetauftrittes die Homepage mit gleicher Einstellung laden kann. Sie haben die Möglichkeit, in den Funktionen Ihres benutzten Webbrowers auf Ihrem Rechner oder mobilen Gerät die Nutzung von Cookies zu blockieren. Die Funktionalität unserer Homepage kann dadurch auf Ihrem Gerät eventuell beeinträchtigt sein.

Nutzung unserer Facebookseite: Für die Nutzung unsereres Facebookauftrittes gelten zum einen ebenso die obenstehenden Hinweise. Zum anderen weisen wir daraufhin, daß durch Facebook weitere Speicherungen Ihrer personenbezogenen Daten möglich ist. Inwieweit diese von Facebook genutzt werden, können wir nicht ermessen. Die Firma Facebook ist in der Vergangenheit mehrfach dafür kritisiert worden, eine zum Teil auch umfangreiche Weiternutzung personenbeogener Daten zu tätigen. Inwieweit das auch eine Nutzung Ihrer und unserer Daten in Zusammenhang mit unserer Facebookseite betreffen könnte, können wir nicht ermessen. Wir können daher leider keinerlei Haftung für die Sicherheit Ihrer Daten und einer Weiterverwendung durch Facebook übernehmen. Bitte wenden Sie sich direkt an Facebook, wenn Sie Zweifel bezüglich der Sicherheit Ihrer Daten haben.

Datenverarbeitung im Rahmen der Behandlung in unserer Praxis: Unsere radiologische Praxis arbeitet in hohem Maße elektronisch. Bei der Anmeldung werden Ihre persönlichen Daten elektronisch in unserem Patientensystem RIS gespeichert (eRIS der Firma Digithurst/Telepaxx). RIS bedeutet Radiology Information System und ist ein radiologiespezifisches Praxisverwaltungsprogramm Dies umfasst Ihre persönlichen Daten auf der Versichertenkarte, dem Überweisungsschein und den weiteren persönlichen Angaben, die Sie uns machen. Desweiteren erfassen wir die von Ihnen auf dem Frage- und Aufklärungsbogen gemachten Angaben einschließlich Ihrer Krankengeschichte ganz oder teilweise in unsererm Patiensystem. Die Bilddaten der Untersuchungen Röntgen, CT, MRT werden elektronisch gespeichert im sogenannten PACS gespeichert. PACS bedeutet Picture Archiving and Communication System). Wir verwenden das PACS "TeamView" der Firma Digithurst/Telepaxx. Ihre Bilddaten werden dabei von den Untersuchungsgeräten in unser PACS übertragen und elektronisch gespeichert. Ihre Daten werden vom Telepaxx-Speicherdienst über Datenleitungen in externen Rechenzentren gespeichert und gesichert. Sie erhalten nach der Untersuchung entweder eine CD oder einen Papierausdruck mit den Bildern, abhängig davon, welche der beiden Arten der gewünschten Dokumentation überweisender Arzt in unseren Stammdaten hinterlegt hat. CD bzw. Papierausdruck sind Ihr Eigentum. Sie entscheiden selbst, an wen Sie diese weiterleiten. In der Regel dürfte dies der Arzt sein, der Sie zu uns überwiesen hat. Ihr Befund wird in unserem RIS mit Spracherkennung elektronisch erstellt und gespeichert (elektronische Patientenkartei). Die Übermittlung des Befundes erfolgt an Ihren überweisenden Arzt in der Regel per Fax, nur in Ausnahmefällen per Post. Wenn Sie gesetzlich versichert sind, sind wir verpflichtet, den Befund an den Arzt, der die Überweisung ausgestellt hat, zu übermitteln. Gerne können Sie bei der Anmeldung weitere Arztpraxen angegeben, die den Befund ebenfalls gefaxt bekommen sollen (z.B. Ihren Hausarzt oder weitere niedergelassene Fachärzte). Möchten Sie Ihren Befund selbst erhalten, können Sie ihn sich jederzeit bei uns in der Praxis als Papierausdruck abholen. Alternativ bieten wir Ihnen eine Zusendung an Ihre private Faxnummer an. Auf Ihren ausdrücklichen Wunsch können wir den Befund auch an Ihre persönliche Emailadresse als pdf-Anhang senden. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, daß wir diese Email nur unverschlüsselt senden können und eine eventuelle Nutzung durch unbefugte Dritte daher nicht auszuschließen ist. Wenn Sie dennoch den Befund per Email erhalten möchten, scheiben Sie uns bitte von Ihrer persönlichen Emailadresse eine kurze formlose Nachricht, in der Sie um die Zusendung Ihres Befundes per Mail bitten. Wir empfehlen Ihnen grundsätzlich, den für Ihre Unterlagen gewünschten Befundbericht persönlich bei uns abzuholen. Digithurst/Telepaxx ist ein langljährig erfahrener großer Dienstleister mit Sitz in Deutschland, der außerordentlichen Wert auf die Datensicherheit legt und im Rahmen der erbrachten Dienstleistung für die Datensicherheit verantwortlich zeichnet. Die Untersuchungsdaten (Bilddaten, Befundberichte, Krankengeschichten, persönliche Daten) unterliegen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten. Diese können 10 Jahre oder auch deutlich länger betragen. Wir speichern Ihre Bilddaten in der Regel deutlich länger, da Sie als Patient häufig davon profitieren können, wenn man Befunde und Berichte mit älteren Voruntersuchungen vergleichen kann. Dies kann in der Radiologie ein wesentlicher Punkt zur Diagnosefindung sein. Für die Dauer der Speicherung der Bilddaten lässt sich dann auch nachträglich nochmals eine CD erstellen, wenn Sie die Untersuchungsdaten erneut benötigen. Sollten Sie eine Löschung Ihrer Daten wünschen, müsste im Einzelfall geprüft werden, ob die gesetzliche Mindestaufbewahrungsdauer schon erreicht ist und ggf. eine Genehmigung der Aufsichtbehörden eingeholt werden. Für die Wartung unserer Systeme haben wir externe Dienstleister beauftragt. Alle haben ihren Sitz in Deutschland. Dies betrifft derzeit die Firmen Siemens, Philips, Digithurst/Telepaxx, CKNS und zur Wartung unserer Homepage Ruhrextra Webkommunikation. Diese Firmen können über gesicherte Datenleitungen auf unsere Systeme für Wartungsarbeiten zugreifen. Unter Umständen kann es dafür erforderlich sein, dass diese Mitarbeiter auch auf Ihre Daten Zugriff haben, um beispielsweise technische Fehler zu beheben. Alle Mitarbeiter sind von ihren Firmen geschult, unterliegen der Schweigepflicht und führen die Maßnahmen nur unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben durch. Sofern Sie gesetzlich versichert sind, werden Ihre persönlichen Daten einschließlich Diagnose- und Untersuchungsziffern elektronisch quartalsweise zur Abrechnung an die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein übermittelt. Wenn Sie privat versichert sind, werden Ihre persönlichen Daten einschließlich Diagnose- und Untersuchungssziffern an die ärztliche Verrechnungsstelle Kölner Abrechnungsdienst übermittelt (hierfür ist Ihre schriftliche Einwilligung auf dem Bogen des Kölner Abrechnungsdienstes erforderlich). Zu Qualitätssicherungszwecken werden von der Ärztekammer Nordrhein und von der Kassenärztlichen Vereinigung regelmäßig Stichproben von Untersuchungen und Befunden angefordert. Diese Stellen benötigen die Unterlagen einschließlich Ihrer persönlichen Daten wie Name und Geburtsdatum. Es handelt sich hierbei um Stichproben mit zufälliger Patientenauswahl, auf die wir keinen Einfluss haben. Die von den Stellen angeforderten Unterlagen werden von uns mittels eingeschriebenem Brief und Rückschein dorthin sicher versandt. Jederzeit haben Sie als Patient die Möglichkeit, auf Ihren Wunsch hin eine umfassende Auskunft Ihrer bei uns gespeicherten Daten zu erhalten. Für diese Auskunft entstehen Ihnen keine Kosten.  Datenschutzbeauftragte unserer Praxis ist Frau Claudia Gierth, Email claudia.gierth(at)r-kn.de.

Zurück